Licht und Schatten


Eine junge Frau, die mich besuchte, wollte einige neue Pflanzen in ihren Kräutergarten pflanzen. Insbesondere wünschte sie sich Diptam und Arnika. Nun ist die Arnika aber eine kalkfliehende Staude, während der Diptam ohne einen guten Kalkgehalt im Boden nicht gedeiht. Kann man den Boden vielleicht noch durch Beigaben von Sand, Kalk, Torf, Humus und dergleichen an die Bedürfnisse von Pflanzen anpassen, so sind andere Rahmenbedingungen, wie der Lichteinfall oder die Bodenfeuchtigkeit, meist nicht oder nur mit enormem Aufwand zu verändern. In fast jedem Garten gibt es „Problemzonen“,  die  „zu trocken“, „zu feucht“, „zu heiß“ oder „zu schattig“  sind und für die sich schwer die geeignete Bepflanzung finden lässt. Die Enttäuschung ist immer groß, wenn die teuer erworbenen und sorgsam aufgepäppelten Stauden nur spärlich vor sich hin kümmern  und schließlich sogar eingehen. Am Ende lag es vielleicht einfach nur am ungünstigen Standort. Auf den folgenden Seiten sollen verschiedene Pflanzbereiche betrachtet werden. Die in den Listen vorgeschlagenen Stauden wachsen natürlich auch an anderen Stellen, sind aber besonders geeignet für den jeweiligen Bereich.