Eisenkraut (Verbena officinalis) 

Das Eisenkraut war eines der vier heiligen Kräuter der Kelten; die Römer schmückten damit die Tempel des Jupiters. Eisenkraut wurde zu allen Zeiten und von den verschiedensten Kulturkreisen als wichtige Kult- und Heilpflanze angesehen. Angeblich beschleunigte es den Heilungsprozess von Schwertwunden, auch fand es Verwendung in mittelalterlichen Beschwörungsritualen. Das Eisenkraut wird etwa 50 cm hoch, bildet kleine sommergrüne Büsche und blüht mit kleinen unauffälligen weißen Blüten. Am besten steht es halbschattig auf mäßig feuchtem Boden. Die einzelne Pflanze hat eine recht kurze Lebensdauer, Eisenkraut erhält sich jedoch durch Selbstaussaat.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

     

40-50 cm

40cm

Sonnig,halbschattig

Normal, feucht

Juni-August

 weiß

    

<< vorige      nächste >>