Mönchspfeffer (Vitex agnus castus)

Mönchpfeffer ist ein interessanter Strauch, beispielsweise für größere Kräutergärten. Früher wurde er häufig in KLostergärten angebot, weil man den pfefferartigen Samen eine "lusthemmende" Wirkung zuschreibt. Der Mönchspfeffer macht sich gut vor einer Steinmauer oder an einem anderen etwas geschützten   Standort. In kalten Wintern können junge Zweige zurückfrieren.Er eignet sich auch für große Kübel, die man im Winter geschützt unterbringt. Die Blätter des Mönchpfeffers, die entfernt an die des Hanf erinnern, treiben erst sehr spät im Frühjahr aus. Dafür erfreut er uns mit einer spektakulären Herbstfärbung. Ebenfalls im Herbst zeigen sich die schönen blau-violetten Blüten, die insbesonderen von den späten Bienen gerne angenommen werden. An einem sonnigen Platz in gut durchlässigen Boden kann der Mönchpfeffer 250cm hoch werden.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

250 cm

150 cm

sonnig

normal, durch-lässig

Sept

blau, violett

Bienen, Hummeln

<< vorige