Russischer Estragon (Artemisia dracunculus)

 

Dem russischen Estragon fehlt das feine Aroma des französischen Estragons, der beispielweise der Sauce Bearnaise den Geschmack gibt. Dafür ist er wesentlich robuster und völlig winterhart. Die Blätter des russischen Estragons eignen sich für Tees und zum Würzen von Soßen und Dips, aber auch für Fleisch- oder Fischgerichte. Am besten verwendet man frische Blätter, in getrocknetem Zustand verliert der russische Estragon sein Aroma und entwickelt Bitterstoffe. Die Staude benötigt einen sonnigen Standort und trockenen, durchlässigen Boden. Sie wird bis zu einem Meter hoch und wächst zu stattlichen Büschen heran. Im Sommer bekommt sie eine bräunlich grüne, aber unscheinbare Blüte.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

      

80-100cm

Bis 100cm

Sonnig 

trockrn

Juli/August

Grün-braun

      

<< vorige      nächste >>