Blauraute, Russian Sage (Perovskia atriplicifolia)

Die Perovskie, auch Blauraute oder Russischer Salbei genannt, taucht in letzter Zeit vermehrt als Pflanztipp in Gartenzeitschriften auf - und dies zurecht. Es wundert in der Tat, dass diese interessante Pflanze bisher in nur wenigen privaten Gärten anzutreffen ist. Optisch fällt die Perovskie schon durch ihre silbrig grauen Blätter und Zweige auf. Das Laub verströmt einen intensiven Duft. Winzig kleine hellblaue Blüten bedecken die Seitentriebe der Zweige ab Ende Juli bis weit in den Herbst hinein und sie erweist sich als wahrer Magnet für viele Insekten.

  In einem Duftgarten, etwa neben Agastachen, sollte sie nicht fehlen.  Ihre Optik macht sie zu einem interessanten Nachbarn vieler Pflanzen.  Wegen ihrer Ansprüche an Standort und Boden eignet sie sich besonders dafür, sandige oder steinige Flächen in sonniger Lage zu gestalten. Sie kommt aber auch mit ganz normalem Gartenboden zurecht, der allerdings nicht allzu feucht sein darf. Sie wird mit 60 -120 cm Höhe und einer Breite von etwa 80 cm zu einem stattlichen Busch, der sich auch in der schützenden Nähe von Hecken  und Mauern wohl fühlt.  

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

 Insekten

60-120 cm

80 cm

Sonnig,  

Normal, trocken

Jul.-Okt.

blau/violett

 Bienen, Schmetterlinge

<<vorige   nächste>>