Bartfaden (Penstemon)

Es gibt viele Sorten an Bartfaden von denen fast alle in unseren Breiten nicht winterfest sind. Sie blühen reich und bunt und lange im Sommer, müssen jedoch an geschützten Orten überwintern oder erfrieren in der Kälte.

Einige wenige sind jedoch auch für unsere Winter tauglich.


 Bartfaden liebt die Wärme.  Ein geschützter Platz in gut durchlässigem Boden begünstigt auch das Überleben in kalten Wintern. Darüber hinaus sollte man auch einen Winterschutz aus Laub und Reisig anlegen. Die Mühe lohnt sich, denn dieser Bartfaden hat wirklich schöne Blüten, die in der Form und Struktur etwa an Fingerhut oder Eisenhut erinnern.  Er blüht in einem schönen leuchtenden Rot unermüdlich den ganzen Sommer hindurch. Man kann hier schöne Farbakzente gestalten; sei es als kräftig farbenfrohes Sommerbeet mit z.B. Mädchenaugen oder als ein abschließendes Glühen im herbstlichen Beet. Obendrein gibt er eine gut Schnittblume ab. Wegen der langen und üppigen Blüte lohnt sich auch die Bepflanzung von Kübeln für die Terrasse, die man zudem noch an einem geschützten Ort überwintern lassen kann. Dieser Bartfaden wird 50-70 cm hoch und bildet kleine Büsche, die auch im Winter grün bleiben- allerdings bei niedrigen Temperaturen auch zurückfrieren können.  


Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

50-70

40

sonne

durchlässig

Juli-Okt

rot

<<vorige     nächste>>