Dracocephalum (Drachenkopf) 


 

 Blauer Drachenkopf, nordischer Drachenkopf (Dracocephalum ruyschianum)

 

Diese Drachenkopfart ist in Europa und Nordamerika weit verbreitet. In Gärten findet man sie trotzdem kaum, was unverständlich ist. Denn die Staude ist sehr dekorativ und leicht zu pflegen. Sie stellt an Licht und Boden kaum Ansprüche. Jedes halbwegs sonnige Plätzchen mit eher trockenem Boden ist geeignet. Die Staude ist robust und langlebig. Im Sommer bekommt sie blauviolette Lippenblüten, die gerne von Hummeln aufgesucht werden. Sie passt in den Vordergrund von Staudenbeeten, in Steingärten oder als Beeteinfassung.    

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

Ca. 30cm

30 cm

sonnig

Trocken/normal

Juni/Juli

blau

  Hummeln

  
 

Weißer Drachenkopf, marokkanische Drachenkopf (Dracocephalum renatii)

 

Der weiße Drachenkopf stammt aus den Bergen Marokkos. Er möchte einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit nährstoffarmem, vorzugsweise sandigem Boden.  Er eignet sich gut für Steingärten, kleinere Staudenbeete und auch Pflanzkübel. Er erreicht eine Höhe von etwa 20 cm und blüht im Juni und Juli mit sehr hübschen cremeweißen Blüten.  Auch für einen weißen Garten ist er eine geeignete Pflanze, die man bisher nicht oft in Gärten sieht. Er braucht jedoch in kalten Wintern einen Schutz.   

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

Ca. 20cm

30 cm

sonnig

Trocken/normal

Juni/Juli

cremeweiß

  Hummeln

<< vorige      nächste >>