Präriekerze (Gaura lindheimeri) 

 

Wie der Name schon vermuten lässt, liebt die Präriekerze einen sonnigen, trockenen und weniger nährstoffreichen Standplatz. Im Grunde ist sie aber anspruchslos und wächst schnell zu einem stattlichen, reich verzweigten Busch. Wer schnell ein größeres Beet in sonniger Lage zu füllen hat, ist mit einer Präriekerze gut beraten - eine ideale Pflanze für einen neuen Garten. Schon im zweiten Jahr kann die Präriekerze zu einer Höhe von 150 heranwachsen. Ihre vielen überhängenden Zweige beanspruchen auch in der Breite einigen Platz, so dass man bei der Pflanzung einen Meter einplanen sollte. 

Die Präriekerze ist ein unermüdlicher Dauerblüher. Ab Juli zeigen sich die 2 bis 3 cm großen weißen/weiß-rosa Einzelblüten in großer Zahl. Die Blüte dauert dann bis in den Oktober. Anschließend, spätestens im Frühjahr schneidet man die Zweige in Bodennähe ab. Im Folgejahr treibt sie dann wieder üppig aus.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

     

Ca. 80-150cm

80-100cm

Sonnig

 trocken

 Juli-Okt

 Weiß

    

<< vorige      nächste >>