Purpurglöckchen (Heuchera) 

 

Purpurglöckchen gibt es mit Blüten von weiß bis dunkelrot, in unterschiedlichen Höhen und mit verschiedenen Laubfarben von dunkelrot bis weißlich grün. Eine Weile waren sie fast in Vergessenheit geraten. Früher fand man sie in fast jedem Vorgarten, entlang an Hausmauern und häufig auf Gräbern. Allmählich kommt das Purpurglöckchen wieder in Mode – und das zurecht. Da ist zum einen die Vielfalt, die es beim Laub des Purpurglöckchen gibt. Mit dunkelrotem oder weißlich grün gemustertem Laub kann man schöne Effekte erzielen. Umso mehr, da das Purpurglöckchen wintergrün ist und somit  dem Garten in der  kalten Jahreszeit etwas Leben verleiht. Zum anderen sind die zarten Blütenrispen, die über den Blättern schweben sehr hübsch und eignen sich nicht nur gut für Sträuße, sondern auch als hübsche Farbtupfer in kleinen Beeten oder als Unterpflanzung von größeren Stauden und Gehölzen. Viele Purpurglöckchen sind zudem schattentauglich, was sie ebenfalls interessant macht, da die Auswahl an Stauden für schattige Bereiche doch recht überschaubar ist. Sie sind sogar gut geeignet für Pflanzkübel und Töpfe, wenn man für ausreichende Feuchtigkeit sorgt. Eine  Verwendung  als Beetumrandung ist ebenso denkbar; insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass viele kleine Buchsbaumhecken derzeit von Schädlingen kahlgefressen sind. Purpurglöckchen werden etwa 15 bis 25 cm hoch, die Blütenstiele wachsen bis in eine Höhe von 60 cm. Die Blüte ist im Mai-Juni. Sie bevorzugen einen halbschattigen bis schattigen Platz und benötigen Bodenfeuchte. Rotlaubige Sorten gedeihen besser mit mehr Sonne. Purpurglöckchen sollte man tief in den Boden setzen, weil die Wurzel dazu neigt aus dem Boden herauszuwachsen. Deswegen sollte man sie alle paar Jahre ausgraben, teilen, alte Pflanzenteile abstechen und wieder tief eingraben.

 Purpurglöckchen (Heuchera Sanguinae ‚Sioux Falls‘)

 Diese Sorte blüht in einem leuchtenden rot. Am besten pflanzt man sie in Gruppen, damit sie gut zur Geltung kommen. Das grüne Laub wird ca. 20 cm hoch, die Blütenstiele ca. 50 cm. Blütezeit ist ab Mitte Mai bis Anfang Juli. Im Halbschatten ist der beste Platz für diese Sorte. Sie verträgt auch Sonne, allerdings ist dann auf eine ausreichende Feuchtigkeit im Boden zu achten. In sehr strengen Wintern sollte man sie mit Reisig abdecken.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe


Ca. 20 cm

30 cm

Sonnig bis halbschattig

 feucht

Mai-Juni

Rot/pink


<< vorige      nächste >>