Schafgarben

Sumpf-Schafgarbe (Achillea Ptarmica ‚The Pearl‘)

 

Die Sumpf-Schafgarbe ist eine unkomplizierte Staude, die auch für den Gartenanfänger leicht zu händeln ist. Vorzugsweise wächst sie an sonnigen Stellen am Gewässerrand. Aber auch jeder andere Platz im Garten, der nicht allzu trocken wird, ist ihr genehm. Sie wird ca. 30-40 cm hoch und verbreitet sich durch unterirdische Ausläufer, ohne dabei lästig zu werden. Die hübschen gefüllten  Blütenknöpfchen zeigen sich von Juni bis Ende September sehr zahlreich.

 Man kann sie hervorragend als Schnittblumen verwenden. Sowohl im „weißen Garten“ als auch als Begleiterin farbiger Stauden, wie Flammenblume oder Ehrenpreis, macht sie im Beet eine gute Figur.  

 Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

30-40cm

30cm

Sonne-Halbschatten

Feucht, nährstoffreich

Juni-Sept

weiß

Schmetterlinge

 Hohe gelbe Schafgarbe (Achilea filipendulina)

Herrliche, leuchtende gelbe Blütendolden schmücken die hohe Schafgarbe von Juli bis September. Sowohl in der Vase als auch im Staudengarten kann man sie wunderschön kombinieren. Zum Beispiel mit der blauen Fenchelagastache. Mit einer Höhe von ca. 80 cm eignet sie sich gut für die Hintergrundbepflanzung von Staudenbeeeten.  Sie liebt die Sonne und einen eher trockenen, gut durchlässigen, nahrhaftenBoden.  Bienen schätzen die Blüten der Schafgarbe sehr.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

70-80cm

60-70cm

Sonne

Nicht zu feucht

Juli/Sept

gelb

 Bienen 

Rote Schafgarbe (Achilea millefolium)

Der Schafgarbe wird in den verschiedensten Kulturkreisen positive Wirkung auf vielfältige medizinische Probleme beigemessen. So soll sie gegen Magen und Darmbeschwerden wirken, den Appetit anregen, Menstruationsbeschwerden lindern, Blutungen hemmen, Entzündungen,schlecht heilende Wunden und Ekzeme heilen. Anwendungen dieser Art überlässt man am besten Fachleuten. Der Gartenfreund kann sich auch einfach an den herrlichen Blütendolden, die von hellrosa bis dunkelrot gefärbt sein können, erfreuen oder den Duft des fiedrigen Laubs genießen. Die Schafgarbe ist pflegeleicht. Sie gedeiht am besten auf nahrhaften Böden in der Sonne. Auf Blumenwiesen und in naturnahen Pflanzungen ist sie unverzichtbar, eignet sich jedoch auch schön zum Kombinieren im Staudengarten. Die Nachbarpflanzen sollten allerdings auch  einen soliden Wuchs haben, damit sie sich bei der Schafgarbe durchsetzen können. Die Schafgarbe verbreitet sich durch unterirdische Ausläufer und wird etwa 40 -50 cm hoch. Sie blüht zwischen Juni und August und ist dann auch ein Anziehungspunkt  für  Bienen und Schwebfliegen.

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

40-50cm

60-70cm

Sonne

Nicht zu feucht

Juni/Aug

Hellrosa bis rot

Fliegen, Bienen

  

<< vorige                       nächste >>