Silberkerze (Cimicifuga ramosum)

Wenn sich im Herbst die Staudensaison dem Ende zuneigt, setzt die Silberkerze noch einmal ein besonderes Zeichen. Bis zu 180 cm hoch wachsen die Blütenstiele mit ihren hunderten von Einzelblüten in die Höhe und schwingen über dem Beet. Diese verströmen einen angenehmen Duft und werden gerne noch von den späten Bienen und Faltern angenommen. Ein wunderschönes Bild z.B. in Kombination mit Herbstanemonen. Danach bieten die Samenstände im Winter einen interessanten Blickfang. Auch den Sommer hindurch ist die Pflanze mit ihrem frischen fedrigen Laub attraktiv und kann gerade schattigere Stellen im Garten enorm aufwerten. An einem guten Standort mit einem eher feuchten, humösen Boden wachsen die Rhizome der Silberkerze langsam in die Breite. Durch gelegentliches Teilen und Verjüngen der Wurzel kann man sie gut im Zaum halten und die Blühfreudigkeit erhalten.

Einen besonders dramatischen Auftritt hat die rotlaubige Silberkerze. Die Blütenstände leuchten hier besonders intensiv zwischen den dunkelroten fast schwarz anmutenden Blättern.


Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

Insekten

150-180cm

80-100

halbsch.

feucht

Sept.-Okt.

weiß

Bienen, Hummeln


 << vorige   nächste >>