Lack-Cistrose (Cistus ladanifer)

Die Lack-Cistrose ist ein Halbstrauch der aus südlichen Breiten stammt. Die hiesigen Winter verträgt sie bis –15° C. Winterschutz in Form von Reisig, Laub oder Mulch ist sinnvoll. Die Lack-Cistrose wird hier etwa 100 –120 cm hoch. Im Frühsommer zeigt sie über mehrere Wochen viele spektakuläre ca. 8 cm große, weiße Blüten mit einem dunklen Auge, die jeweils nur einen Tag geöffnet sind und das Ziel vieler Insekten sind. Reibt man die Blätter nimmt man einen harzigen Duft wahr. Das Harz der Cistrosen wurde früher in der Kosmetikherstellung verwendet. Die Lack-Cistrose benötigt unbedingt einen geschützten, warmen, sonnigen Standort und darf keinesfalls nass stehen. Jedoch darf der Boden auch bei Hitze nicht austrocknen. Der Nähstoffgehalt sollte gering sein. Ideal ist ein sandiger oder felsiger Untergrund.   

Höhe

Breite

Licht

Boden

Blüte

Farbe

100-120 cm

50 cm

Sonnig   

trocken

Juni 

weiß

<<vorige   nächste>>